Winterlager 2020 GuSp & CaEx 24.01.-26.01.

Freitag, 24. Jänner 2020
Nach ein paar Kennenlernspielen im Pfadfinderheim machten sich die GuSp und CaEx gemeinsam auf den Weg zum Lagerplatz in Biedermannsdorf. Nach einer kurzen Fahrt mit der Badner Bahn und einem gemütlichen Fußmarsch erreichten wir das Pfadfinderheim und richteten unser Schlafquartier ein. Kurz darauf wurden wir von unserem tollen Kochteam mit Abendessen versorgt und waren somit gestärkt für das anstehende Lagerfeuer. Wir hatten am Feuer viel Spaß mit reichlich Gesang und Bewegungsspielen.

Samstag, 25. Jänner 2020
Der nächsten Morgen startet wie gewohnt mit einem reichhaltigen Frühstück und mit dem ersten morgendlichen Fahnengruß. Während der Flaggenparade fanden wir den ersten Hinweis – eine Botschaft in Morsebuchstaben – auf einen mysteriösen Mordfall im Nordbahnexpress. Danach teilten sich die beiden Stufen auf und hatten am VM & NM ein getrenntes Programm.

Für die GuSp gab es am Vormittag verschiedene Stationen zum Thema Pfadfindertechnik, aus denen sie frei wählen konnten. Zur Auswahl standen unter anderem Knoten und Bünde, Erste Hilfe, Orientierung und Holzzerkleinerung. Am Nachmittag ging es dann nach Biedermannsdorf, um 3 der örtlichen Spielplätze zu erkunden und zu evaluieren.

Die CaEx starteten mit dem Programmpunkt „selbst Kerzen gießen in Form einer Pfadfinderlilie“. Diese kamen anschließend bei der nächsten Einheit zum Schwerpunkt „spirituelles Leben“ zum Einsatz. Nach einem kurzen Textinput unterhielten wir uns über das Thema Freundschaft und welche positiven, aber auch negativen Erfahrungen wir dabei gemacht haben. Des Weiteren versuchten wir genauer über unsere „guten Taten“ nachzudenken und darüber zu reden. Als Output überlegte sich jeder einzeln und auch als CaEx Trupp eine gute Tat, die während des Lagers umgesetzt werden sollte. Am Nachmittag machten sich die CaEx als Trupp auf den Weg in den Ort Biedermannsdorf inkl. Umgebung, um verschiedenste Aufgaben (Fotos, Videos, Einkaufen, Müll sammeln, …) zu bewältigen.

Am Abend fand die, von den CaEx geplante und durchgeführte Disco statt.

Sonntag, 26. Jänner 2020
Am letzten Lagertag besuchte uns gleich in der Früh nach der Flaggenparade der Detektiv Mr. Ödling und klärte uns darüber auf, dass ein gewisser Hr. Österreicher im Nordbahnexpress ermordet wurde. Er bat die GuSp und CaEx um Hilfe, um diesen Mordfall schnellstmöglich aufklären zu können. Dazu wurden verschiedene Zug-Insassen von den GuSp und CaEx befragt, um ausreichend Indizien zu sammeln und den Mörder zu finden.
Nach dem Fund einer Schaufel, die sich als Tatwaffe darstellte und einem hinterlistigen Plan, Biedermannsdorf abzureißen, kam zum Vorschein, dass alle Insassen diesen Mord gemeinsam geplant und durchgeführt hatten, um die Pläne von Hr. Österreicher durchkreuzen zu können.

Nach dem Mittagessen packten wir unsere Sachen, putzen das Pfadfinderheim und machten uns anschließend auf den Heimweg nach Wien.
Es war ein tolles und spannendes Lager und wir freuen uns auf eine Wiederholung.

Zu den Fotos >>